Das Häs

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

Häs- und Veranstaltungsordnung

 

Die Hästräger der Heimbacher Waldteufel sind grundsätzlich zur folgender Häsordnung verpflichtet: 

  • Schwarzer Rollkragenpullover 
  • Schwarze Hose
  • am unteren Beinende rot / gelbe Zacken mit Glöckchen
  • Rote Socken
  • Schwarze Schuhe (keine Turnschuhe)
  • Ein Bauchgürtel aus rot /gelben Zacken mit Glöckchen
  • Grüner Umhang mit Filzzacken und am Halsausschnitt rot / gelbe Zacken mit Glöckchen
  • Schwarze Handschuhe
  • In der Hand ein Kuhwedel
  • Eine Holzmaske mit schwarzem Tuch, besetzt mit „Fohrebibberli“Schellen für das Waldteufelhäs
  • Schellen / Glöckchen sind ab sofort bei Renate Hügle, Am Ziegelhof 7, Heimbach zu erwerben.

 Außerdem dürfen die Mitglieder den Umhang und den Rollkragenpullover nach den Umzügen und in den Hallen nur ausziehen, wenn sie ein T-Shirt mit dem Aufdruck der NZ tragen.

Bei eigenen Veranstaltungen können die Helfer im T-Shirt oder Rollkragenpullover mit Aufdruck der NZ erscheinen.

Mitglieder, die nicht im kompletten Häs erscheinen, werden von den Veranstaltungen ausgeschlossen.

Ausnahmen hiervon bedürfen der Zustimmung der Vorstandschaft.

Für eine Veranstaltung die nicht auf dem Tourplan steht gilt folgende Regelung:
Steht eine Veranstaltung laut Tourplan fest, ist die Teilnahme im Häs an einer anderen Veranstaltung am selben Abend ausgeschlossen. In Ausnahmefällen kann eine Teilnahme an einer Veranstaltung (an einem freien Abend) durch den geschäftsführenden Vorstand genehmigt werden. Die Regelung besagt, es müssen mind. 5 Hästräger vor Ort sein, inkl. 1 Vorstandsmitglied. Die Häsordnung muss auch bei solchen Veranstaltungen eingehalten werden.


Bei Verstößen gegen diese Ordnung muss mit Konsequenzen (Ausschluss) gerechnet werden

 

gez. Vorstandschaft der Heimbacher Waldteufel e.V.